Projekt „Bermpohl“ hat begonnen

Heute hatte ich mich dann mal ernsthaft mit dem Start meines Projektes „Bermpohl“ befasst. Irgendwann muss man ja mal richtig loslegen. Zunächst sollten die bereits eingebauten Schiffswellen aus ihren Stevensrohren entfernt werden, damit ich die Löcher für die Ölschläuche bohren konnte. Das erwies sich als ein wenig schwierig, da die Wellen mit Kardangelenken an den Elektromotoren befestigt waren, welche jeweils mit zwei kleinen Innensechskant-Schraube gehalten wurden. Wie Murphys Gesetz es will konnte ich nur ein Kardangelenk ordnungsgemäß entfernen. Bei den beiden anderen musste ich die Inbusschraube herausbohren, da sie sich absolut nicht mehr lösen lies. Als die Wellen raus waren, konnte endlich die Löcher für die Ölschläuche gebohrt werden. Das Ergebnis der ganzen Arbeit sieht man im folgenden Bild:

Bermpohl2

Nebenbei habe ich begonnen, den Mast das Beibootes „Vegesack“ neu herzurichten, sodass die Antenne ein- und ausgefahren werden kann. Den dazu bereits eingebauten Servo musste ich leider wieder entfernen, da er keine „Endstellung“ hatte und somit dauernd lief.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: