Cachen im Hafen

Heute kam der erste Regen. Anbei das Foto, welches ich auf dem Rückweg vom Brötchenholen gemacht habe:

Wir sind dennoch erst einmal zur „Alten Liebe“ im Hafen aufgebrochen. Auf dem Weg dorthin haben wir einen Rätsel-Cache eingesammelt, den wir gestern wegen zu vielen Muggels (ok, auch mangels Inspiration ob des Versteckes) haben liegen lassen. Dann sollten noch zwei weitere Caches eingesammelt werden (u.a. unser erster eigens abgelaufener „WhereIGo“-Cache). Aber jeweils am Final versagten unsere Such-Künste. Unser Nachwuchscacher kannte Papas Spruch beim Einsteigen ins Cache-Mobil: „So ein Frust!“. Am Abend gab es dann zur Frustbewältigung „Scampi Satt“.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: