Tolkien Lesetag in Kempen

IMG_2153

Zum internationalen Vorlesetag am 15. November  veranstaltete die Stadtbibliothek in Kempen zusammen mit der Deutschen Tolkien Gesellschaft („DTG“) dieses Jahr einen Tolkien-Lesetag, also eine Veranstaltung, auf der ausschließlich Werke des britischen Autors J.R.R. Tolkien vorgetragen wurden. Organisiert wurde dieses Event vom DTG-Stammtisch Linker Niederrhein. Der bundesweite Vorlesetag mit weit über 53.000 Vorlesern in ganz Deutschland findet dieses Jahr zum 10. Mal statt. Es ist das größte Vorlesefest in Deutschland.

In der Stadtbücherei in Kempen wurde der internationale Vorlesetag um die Werke von J.R.R. Tolkien gestaltet, passend zur Premiere des zweiten Kinofilms „Die Einöde von Smaug“ zum Roman „Der Hobbit“ des Authors im Dezember. Im Focus standen natürlich die Lesungen, aber auch ein Workshop. Wer sich interessierte, konnte die Werke von J.R.R Tolkien am Stand der DTG ansehen und bei der Auslage für den Verlag Klett-Cotta auch einige käuflich erwerben. Die DTG bot dazu auch gebrauchte Bücher zum kleinen Preis an.

P1100069
(Die Actionfiguren auf dem Bild dienten nur der Dekoration, standen aber auch sehr im Interesse der Besucher)

An einer Pinnwand wurden die Steckbriefe von „Thorin & Co.“ gezeigt (der Reisegesellschaft, von der im „Hobbit“ erzählt wird), was insbesonders den kleinen Gästen sehr gefiel. Diese konnten dann auch einen eigen dazu von der DTG vobereiteten Handzettel über „Thorin & Co.“ von der Lesung mit nach Hause nehmen.

P1100044

An zwei Ständen wurden über die DTG informiert und Vereinsartikel verkauft:

P1100043

P1100045

Begonnen wurde der Lesetag mit einem Bilderbuchkino zum Buch „Herr Glück“, einem der „kleineren Werke“ Tolkiens. Die von Tolkien selbst angefertigten Bilder seines Buches wurden an die Wand projiziert und das Buch den Kindern so vorgelesen, dass sie der Geschichte anhand der Bilder folgen konnten.

P1100048

Im praktischen Teil des Tolkien-Lesetages leitete Sebastian Kleinen einen Workshop mit dem Thema „Runen und Geheimschriften“. Dieser fand statt an einem großen Tisch inmitten der Regale der Bücherei, was eine sehr angenehme Atmosphäre gab. Den Kindern wurden die Runen der Zwerge erklärt und gezeigt, wie sie mit Ihnen in einer Geheimschrift Wort und Sätze bilden können. Auch hierzu gab es einen Merkzettel mit dem Runen-Alphabet für die Kinder zum Mitnehmen! Erstmalig zeigte Sebastian auch das Goblin Alphabet aus „Die Briefe vom Weihnachtsmann“.

P1100051

Außerdem wurde das Geheimnis der Karte von Thorin Eichenschild gelüftet – die geheimen Zeichen konnten mit einem Bügeleisen sichtbar gemacht werden!

ThorinsKarte

Zum Abschluss wurde dann in der Sitzecke der Bücherei Ausschnitte aus anderen Werken Tolkiens vorgetragen, ganz genau waren es folgende Werke und Passagen:

  • Das Silmarillion:Von den Ringen der Macht (gelesen von Thomas Ortmann, 11 Jahre!)
  • Gedichte von Tom Bombadil (Sebastian Kleinen)
  • Der Hobbit: Rätsel in der Dunkelheit (Christoph Ortmann)

P1100093 - Arbeitskopie 2

Der Stammtisch war mit zahlreichen Beteiligten vertreten: Sebastian Kleinen, Marlies Kleinen, Jörg Heiniger, Christoph & Thomas Ortmann, Andreas Schax und Tim Scholz. Alle hatten viel Spaß!

Der Stammtisch Linker Niederrhein würde gerne nächste Jahr wieder in Kempen vorbeischauen! Der Stadtbücherei hat es wohl auch gefallen, denn sie hat sich auch im ausliegenden Stammtischbuch verewigt:

IMG_2169

PPS:
Im Anschluss an den Lesetag tagte der Stammtisch Linker Niederrhein dann auch gleich erstmalig im Lokal „Zum Bergwirt“ in Kempen – Vielleicht gibt es ja demnächst ein Wiedersehen…

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: