GCoFT-Februar 2015

Nachdem wir unser Winter-Essen wieder einmal im Alt-Derp in Kevelear haben stattfinden und uns mit feinstem Dry-Agee Beef haben verwöhnen lassen, war es nun wieder einmal Zeit etwas selbst zu kochen: Wir hatten uns auf Ungarisches Gulasch mit selbstgemachte Semmelknödeln geeinigt (Rezept siehe unten – wohl für 2 Personen, da wir zu dritt waren musste alles x 1.5 genommen werden)

Um 14 Uhr sind wir die noch fehlenden Zutaten und Getränke einkaufen gegangen. Dann wurde ab 15:30 Uhr erst einmal die erste Halbzeit der Sky-Bundesligakonferenz geschaut. Zu Halbzeit ging es dann ans Arbeiten und Vorbereiten des Gulasch. Das dauerte dann aber bis kurz nach 17 Uhr, sodass wir von den zweiten Halbzeiten nicht mehr viel mitbekommen hatten. Als Lohn für die Mühen wurden die ersten Flaschen Bier geöffnet. Um 18 Uhr wurde das Schmoren des Gulasch in Gang gesetzt, was bis 20 Uhr dauerte. Gegen 18 Uhr hatten wir die Knödeln zubereitet und konnten das 18:30 Uhr Spiel bei Sky gucken (Köln-Hannover… Endergebnis 1:1 … Gähn). Um 20 Uhr wurden dann die Knödeln ins Wasser gelassen und ca 10-15 Min im Wasser erhitzt. Gegen 20:20 Uhr war es dann soweit – wir konnten endlich essen !!

Anbei ein paar Bilder der Zubereitung und des fertigen Gerichts:

GCoFT-Feb2015-1

GCoFT-Feb2015-2

GCoFT-Feb2015-4

GCoFT-Feb2015-3

GCoFT-Feb2015-5

GCoFT-Feb2015-6

GCoFT-Feb2015-7

Im nächsten Blogartikel „Der Ring geht nach Süden“ gibt es noch eine nette Anekdote, die sich im Anschluss abgespielt hat🙂 !

Das Gulasch

Zutaten:

  • 1 kg Rindfleisch, aus der Keule o. Schulter
  • 5 Zwiebeln
  • 50 g Butter- oder Schweineschmalz
  • 2 Knoblauchzehen
  • 2 EL Mehl
  • 3 Tl edelsüßes Paprikapulver
  • 2 Tl scharfes ger‰uchertes Paprikapulver, (PimentÛn picante)
  • 1/2 Tl Cayennepfeffer
  • 1 Tl Kümmel
  • 2 Zwg. Majoran
  • 2 Stk. Lorbeerblätter
  • 1/2 Zitronenschale, Abrieb
  • Salz,Pfeffer
  • 1 Tl Zucker
  • 6 El Tomatenmark
  • 250 ml trockener Rotwein
  • 4 Tomaten
  • 1 l Bratenfond
  • 3 EL Rotweinessig
  • Wasser
  • 2 Kartoffeln, mehligkochend
  • 2 rote Paprikaschoten
  • 2 gelbe Paprikaschoten
  • 2 Chilischoten
  • Créme fraíche

Anleitung:

  1. Zwiebeln würfeln. Schmalz in einem breiten Topf erhitzen. Zwiebeln darin bei mittlerer Hitze glasig dünsten. Knoblauch fein hacken und kurz mitdünsten. In einer Schüssel beiseite stellen.
  2. Fleisch in 3 cm grofle Würfel schneiden und mit den Paprikapulvern und Pfeffer würzen. Anschließend mit Mehl bestäuben und portionsweise nach und nach kräftig anbraten, dabei häufig umrühren. Mit Salz und Kümmel (falls erwünscht🙂 ) würzen. Zwiebeln und Fleisch in den Topf geben.
  3. Tomatenmark einrühren und bei mittlerer Hitze unter Rühren mit anrösten. Zweimal mit Wein ablöschen und einkochen lassen. Tomaten hinzugeben und anschmoren.
  4. Den Bratenfond und Rotweinessig zugießen und das restliche Paprikapulver, Kümmel, Majoran, Zitronenschale und Lorbeerblätter hinzugeben. Das Gulasch aufkochen und abgedeckt bei schwacher Hitze 2 Std. schmoren lassen.
  5. Die Kartoffel schälen und fein reiben. Paprika in Streifen und Chilischoten in feine Stücke schneiden. Alles zusammen ins Gulasch rühren. Noch etwa 1 Std. weitergaren, bis das Fleisch weich ist.
  6. Mit Salz und Zucker abschmecken. Mit Créme fraíche anrichten.

Die Semmelknödel

Zutaten:

  • 10 altbackene Semmeln
  • 1/2 l warme Milch
  • 2 Zwiebeln
  • 30 g Butter
  • Petersilie
  • 5 Eier
  • Salz, Pfeffer

Anleitung:

  1. Semmeln in dünne Scheiben schneiden und mit der Milch übergießen
  2. 1/2 Stunde ziehen lassen
  3. geröstete Zwiebeln, Petersilie, Salz und Pfeffer auf die Masse geben
  4. durchkneten und zu Bällchen formen
  5. ins sprudelnde Salzwasser geben
  6. ca. 20 min ziehen lassen, nicht zu stark kochen

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: